Bad Arolser Tafel - der ökumenische Laden -

Lebensmittelausgabe für Menschen mit geringem Einkommen

Teich-Str. 1, 34454 Bad Arolsen

Öffnungszeiten: Mittwoch: 15.00 – 17.00 Uhr und Freitag: 14.00 – 16.00 Uhr

 

Die Bad Arolser Tafel ist eine Initiative der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Arolsen, Katholischen Kirchengemeinde St. Johannes Baptist, Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde (Baptisten), Freien evangelischen Gemeinde in Trägerschaft des Evangelischen Kirchenkreises der Twiste.Auf Initiative der christlichen Gemeinden in der Stadt Bad Arolsen hat am 17. Mai 2006 der ökumenische Laden der Bad Arolser Tafel geöffnet, in dem bedürftige Personen mit einem Berechtigungsschein Lebensmittel zu einem symbolischen Entgelt erwerben können.

Die Tafel unterstützt Menschen aus den Stäften Bad Arolsen, Rhoden, Twistetal und Volkmarsen, die sich und ihre Familien aufgrund der knappen finanziellen Mittel nicht mehr ausreichend ernähren können. Deshalb sorgen wir als christliche Gemeinden dafür, dass die Not gelindert wird.

Wie arbeitet die Tafel?

Ehrenamtliche sammeln Lebensmittel, die qualitativ noch einwandfrei sind, aber von Lebensmittelgeschäften, Bäckereien, Fleischereien usw. aussortiert werden, weil das Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht wird, oder die Verpackung defekt ist.

Wer erhält Waren im Tafelladen?

Lebensmittel des Tafelladens werden nur an Personen mit einem Berechtigungsschein ausgegeben.

Berechtigt sind Menschen, die öffentliche Leistungen beziehen, z.B.

- Arbeitslosengeld II,

- Grundsicherungsbezüge,

- Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

 

Wo erhält man einen Berechtigungsschein?

mittwochs, von 10.00 -12.00 Uhr oder nach Vereinbarung,

im Bad Arolser Diakoniezentrum "badz"

34454 Bad Arolsen, Rauchstraße 2,

Tel.: 05691 - 1559

(Frau Hartmann-Samiec).

 

dienstags, von 9.45 – 10.30 Uhr,

im katholischen Pfarrbüro, Große Allee 27,

 

Wie viel kostet ein Einkauf?

Kunden zahlen einen symbolischen Betrag von einem Euro für die Waren, die sie bekommen. Ein Teil der laufenden Kosten wie Nebenkosten, Verbrauchsartikel u.a. sind damit gedeckt.

 

Werden Sie Spenderin oder Spender!

Wir halten die Betriebskosten unserer Arbeit so gering wie möglich. Aber neben der Ladenmiete und Nebenkosten fallen noch viele weitere Kosten an: für Telefonate und Energie der Kühlgeräte.... Die Arbeit ist nur durch finanzielle Hilfe möglich. Sie können uns durch Geld- oder Sachspenden helfen. Als kirchliche Organisation sind wir berechtigt, steuerabzugsfähige Bescheinigungen über Ihre Spende auszustellen.

 

Bankverbindung:

Empfänger: Kirchenkreisamt Waldeck-Frankenberg,

im Feld Verwendungszweck: „Bad Arolser Tafel“

Ev. Kreditgenossenschaft eG Kassel, IBAN: DE31 5206 0410 0001 1001 06, BIC: GENODEF1EK1

Sparkasse Waldeck-Frankenberg, IBAN: DE29 5235 0005 0000 0026 59, BIC: HELADEF1KOR

Waldecker-Bank eG Korbach, IBAN: DE51 5236 0059 0000 0340 96, BIC: GENODEF1KBW

 

Arbeiten Sie aktiv mit

Wir brauchen viele ehrenamtlich Mitarbeitende, die Lebensmittelspenden abholen und ausgeben oder die bei der Organisation mitarbeiten.

 

Für weitere Fragen und Anregungen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pfr. Uwe K. Hoos-Vermeil,

Große Allee 48,

34454 Bad Arolsen,

Tel: 05691 1210,

E-Mail: pfarramt3.bad-arolsen@ekkw.de