Aktuelles

Video zum 13. September


Diakoniepfarrer Schiel ins Amt eingeführt

31.08.2020 Winfried Schiel, neuer Diakoniepfarrer in Waldeck-Frankenberg und zugleich Geschäftsführer des Diakonischen Werkes im Landkreis, ist in einem feierlichen Gottesdienst in der Korbacher Kilianskirche ins Amt eingeführt worden. Oberlandeskirchenrätin Claudia Brinkmann-Weiß überreichte die Ernennungsurkunde und sagte, die Aufgabe Schiels sei keine einfache. Das diakonische Handeln richte sich an diejenigen, die am Rande der Gesellschaft stünden. "Das ist Nächstenliebe ganz praktisch", sagte sie.            Mehr lesen Sie hier


29.08.2020 Mit einem Festakt in der Korbacher Kilianskirche ist das 20-jährige Bestehen der Notfallseelsorge in Waldeck-Frankenberg gefeiert worden. Seit 1. April 2000 sind überwiegend Pfarrerinnen und Pfarrer rund um die Uhr erreichbar, um Menschen in Notsituationen beizustehen. Weitere Informationen auch auf der Homepage der WLZ (hier klicken).

Dekanin Eva Brinke-Kriebel (Foto: Sascha Pfannstiel)
Dekanin Eva Brinke-Kriebel (Foto: Sascha Pfannstiel)

Herzlich willkommen

 

auf der Internetseite unseres Kirchenkreises.

In unseren Kirchen können wir uns zurzeit nicht zum Gottesdienst treffen. Um so wichtiger ist es, voneinander zu hören und auf anderen Wegen in Kontakt zu bleiben. Das Internet ist eine Möglichkeit dazu.

Seien sie behütet!

Ihre

 

Dekanin Eva Brinke-Kriebel




"Brot für die Welt" lobt gutes Ergebnis

27.08.2020 Die Aktion "Brot für die Welt" hat im vergangenen Jahr in der Landeskirche von Kurhessen-Waldeck 1,75 Millionen Euro an Spenden verbucht. Die Kollekten im Kirchenkreis Twiste-Eisenberg summierten sich auf mehr als 50.000 Euro.

Brot für die Welt wurde 1959 gegründet. Aktuell fördert das weltweit tätige Hilfswerk der evangelischen Landes- und Freikirchen und ihrer Diakonie gemeinsam mit seinen Partnerorganisationen rund 1.800 Projekte zur Überwindung von Hunger, Armut und Ungerechtigkeit in mehr als 90 Ländern.

Mehr lesen Sie hier...

20 Jahre Notfallseelsorge im Kreis

20.08.2020 Seit 20 Jahren gibt es im Landkreis Waldeck-Frankenberg die Notfallseelsorge, um Menschen in außergewöhnlichen Belastungssituationen beizustehen. In den Kirchenkreisen Twiste-Eisenberg und Eder sind es Pfarrerinnen und Pfarrer, die auf Anforderung von Polizei, Ärzten, Rettungskräften oder Feuerwehr ausrücken. Im Oberen Edertal, das zur Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau gehört, leisten überwiegend ehrenamtliche Feuerwehrleute mit Zusatzqualifikation den nötigen Beistand nach Notfällen.               

 

Zum Artikel gelangen Sie hier

Dieses Projekt hat nur Gewinner

Freude in Willingen: Ministerin Priska Hinz (links) übergibt einen Förderbescheid über rund 420.000 Euro an Dekanin Eva Brinke-Kriebel und Christian Hellwig, stellvertretender Vorsitzender des Kirchenvorstands.                                                           Foto: Sascha Pfannstiel

Willingen. Bei diesem Projekt gibt es nur Gewinner: Die Kirchengemeinde Willingen öffnet die Räume unter der Kirche am Neuen Weg für das benachbarte Pflegehotel. Neue Angebote und auch gemeinsame Aktivitäten sollen dort künftig möglich sein. Das Gesundheitsnetzwerk Port Willingen-Diemelsee ist ebenfalls beteiligt und wird mit Büros für Beratungen vertreten sein. Das Land Hessen fördert das Projekt mit rund 420.000 Euro. Die für die ländliche Entwicklung zuständige Ministerin Priska Hinz übergab einen entsprechenden Bewilligungsbescheid aus dem Leader-Programm.                                                                                               Mehr lesen Sie hier



Ev. Kirche in Beirut von Explosion verschont

12.08.2020. Vor zwei Jahren wechselte Pfarrer Jürgen Henning (Foto) von der Korbacher Markuskirche in den Libanon. Seine neue Gemeinde in der Hauptstadt Beirut liegt nur rund fünf Kilometer vom Hafen entfernt, in dem es Anfang August eine gewaltige Explosion gab. Wie durch ein Wunder wurde das evangelische Gemeindezentrum kaum beschädigt, Gemeindemitglieder oder -mitarbeiter trugen keine Verletzungen davon. Obwohl alle Gebäudeschäden bereits beseitigt sind, steht die 1856 gegründete Gemeinde vor großen Herausforderungen - und das nicht erst seit der verheerenden Detonation.

Mehr lesen Sie hier... 

Katrin Petereit neue Jugendarbeiterin

16.07.2020 Katrin Petereit (Foto) heißt die neue Jugendarbeiterin im Kirchenkreis Twiste-Eisenberg. Die 25-Jährige, die aus Hofgeismar stammt, hat Soziale Arbeit studiert und liebt den Kontakt zu Kindern und Jugendlichen. Diese lernte sie in den ersten Wochen ihrer neuen Tätigkeit wegen Corona allerdings nicht persönlich, sondern überwiegend in Video-Chats kennen. "Das war etwas völlig Neues für mich." 

 

Mehr über die junge Frau und die Projekte der evangelischen Jugend gibt es unter diesem Link zu lesen.

 

Foto: privat

Winfried Schiel neuer Diakoniepfarrer

27.06.2020 Neue diakonische Angebote möchte er in Zusammenarbeit mit Kirchengemeinden entwickeln, die Beratungsleistungen des Diakonischen Werkes Waldeck-Frankenberg bekannter machen und mit Fundraising eine weitere Säule in der Finanzierung der wichtigen Arbeit schaffen: Winfried Schiel ist ab 1. Juli Geschäftsführer der kirchlichen Einrichtung und zugleich als Diakoniepfarrer in den beiden evangelischen Kirchenkreisen im Landkreis tätig. Schon zu Beginn seiner Laufbahn war der 61-Jährige in Waldeck-Frankenberg: Das Vikariat absolvierte er in Mengeringhausen.               Mehr lesen Sie hier



Gottesdienst: Segen für Korbacher Abiturienten

Immer wieder in der Vergangenheit haben Religionslehrer, Schüler und Pfarrer über einen Gottesdienst zum Abitur an der Alten Landesschule in Korbach nachgedacht - aus verschiedenen Gründen war es bislang aber nicht dazu gekommen. Nun hat die Corona-Krise der Sache Vorschub geleistet: In der Kilianskirche gab es zwei Gottesdienste für die Abgänger des Kreisstadt-Gymnasiums.
Zum Ende des Gottesdienstes empfingen die Abiturienten den Segen - gesprochen von Pfarrerin Christel Wagner. Dazu legten die Eltern ihren Töchtern und Söhnen die Hände auf die Schultern. 

Mehr lesen...

Glocken laden um 12 und 19.30 Uhr zum Gebet ein

28.3.2020 Viele katholische und evangelische Gemeinden lassen seit Ende März jeden Tag mittags um 12 Uhr und abends um 19.30 Uhr die Glocken läuten und laden damit ein zum Beten in den Häusern. Denken Sie aneinander und beten Sie für all die Leute die Hilfe brauchen: Die Kranken, die Menschen, die für uns arbeiten, alle, die einsam sind in diesen Tagen ... Ihnen fällt bestimmt jemand ein.

Weitere Infos erhalten Interessierte auch auf der Homepage unserer Landeskirche.

Glocken sollen zum Gebet läuten

14.3.2020 Um einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus vorzubeugen, wird es im Kirchenkreis Twiste-Eisenberg voraussichtlich bis Ende April keine Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen geben.

Auch bleiben das Kirchenkreisamt Waldeck-Frankenberg, das Dekanat des Kirchenkreises Twiste-Eisenberg und der Sitz der Stadtkirchengemeinde Korbach im Gebäudekomplex in der Kilian-straße 5 bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Ansprechpartner sind aber telefonisch und per Mail erreichbar. Auch die Pfarrämter im Kirchenkreis lassen sich auf diesen Wegen kontaktieren. Beerdigungen werden weiterhin durchgeführt. (Foto: medio.tv/Schauderna)

Mehr lesen Sie hier...



Rückblick

2020

Simbabwe in den Blick gerückt

Waldeck-Frankenberg. In zahlreichen Gottesdiensten haben vor allem weibliche Gäste am Freitag den Weltgebetstag der Frauen gefeiert, so auch in vielen Orten im Kirchenkreis Twiste-Eisenberg. Darin ging es um die Situation von Frauen in Simbabwe. Aus dem afrikanischen Land stammte in diesem Jahr die Gottesdienstordnung.

 

Mehr lesen Sie hier...

Viele Angebote zum Weltgebetstag

Waldeck-Frankenberg. Traditionell steht der erste Freitag im März im Zeichen des Weltgebetstages. Rund eine Million Menschen allein in Deutschland feiern an diesem Freitag einen besonderen Gottesdienst, in dem der afrikanische Staat Simbabwe im Mittelpunkt steht. Auch in Waldeck-Frankenberg gibt es zahlreiche Angebote.

Weitere Informationen und Angaben über die Veranstaltungen gibt es hier...

Gott segne das ehrbare Handwerk

Mehrere Handwerker wirkten in der Vöhler Martinskirche am Handwerksgottesdienst mit. (Foto: S. Pfannstiel)

 

Vöhl. Ohne Handwerk und ohne Kirche funktioniert unsere Gesellschaft nicht - eine der Kernbotschaften beim Handwerksgottesdienst in der Vöhler Martinskirche. Mehr als 100 Gäste erlebten Liturgie und Predigt, Posaunenmusik und Fürbitten, mit denen Handwerksmeister aus der Region ihre Wünsche und ihren Dank zum Ausdruck brachten. 

Zum Artikel mit Bildergalerie und Video gelangen Sie hier...



Rundreise: Bischöfin besucht den Kirchenkreis

Bischöfin Dr. Beate Hofmann (Zweite von links) besuchte im Kirchenkreis Twiste-Eisenberg unter anderem die Pilgerkirche in Schwalefeld. Pfarrerin Katrin Schröter (links) und Mitglieder des Teams, das die Aktivitäten überwiegend ehrenamtlich betreut, stellten das beliebte Projekt im Upland vor.         (Foto: Sascha Pfannstiel)

 

Die Korbacher Kilianskirche, die romanische Kirche in Welleringhausen aus der Mitte des 14. Jahrhunderts und die Pilgerkirche in Schwalefeld waren Stationen auf der Rundreise von Bischöfin Dr. beate Hofmann durch den Kirchenkreis Twiste-Eisenberg. Außerdem nahm sie an Sitzungen teil und erlebte die Residenzstadt Bad Arolsen bei einem geführten Spaziergang.

 Mehr lesen Sie hier...  

"Klimafasten" wird immer beliebter

Grafik: Adrienne Rusch/dieprojektoren.de; Foto: JoKMedia, Noluma/iStock

 

Die Idee des Klimafastens zieht Kreise: Jedes Jahr beteiligen sich mehr Landeskirchen, Diözesen und Bistümer an der Aktion. Aktuell sind es bereits 14 Partner, die sich unter der Überschrift "So viel du brauchst" in der Fastenzeit über Klimaschutz Gedanken machen und aktiv werden. Jede Woche von Aschermittwoch (26. Februar) bis Karsamstag (11. April) steht unter einem anderen Thema, über das eine Fastenbroschüre und die Internetseite informieren.                             (Quelle: medio.tv)

 

Weitere Informationen zu der Fastenaktion und eine Übersicht der Wochenthemen finden Interessierte auf Internetseite klimafasten.de

Gottesdienst für Opfer von Volkmarsen

Auf dem Weg zum Gottesdienst für die Opfer der Amokfahrt von Volkmarsen in der Pfarrkirche St. Marien (v.l.): Bischof Dr. Michael Gerber (Bistum Fulda), Bischöfin Dr. Beate Hofmann (EKKW), Pfarrer Martin Fischer (St. Marien) und Dekanin Eva Brinke-Kriebel (Kirchenkreis Twiste-Eisenberg). (Foto: medio.tv/Schauderna) 

 

Volkmarsen (medio). Ihre Erschütterung über die Autoattacke auf die Menschen beim Rosenmontagsumzug in Volkmarsen haben die Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Prof. Dr. Beate Hofmann, und der Fuldaer katholische Bischof, Dr. Michael Gerber, am Dienstag zum Ausdruck gebracht. In einem ökumenischen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Marien in der zum Kirchenkreis Twiste-Eisenberg gehörenden Stadt hielten die beiden Geistlichen eine gemeinsame Ansprache. 

Mehr lesen Sie hier

 



Mahnwache nach Terror von Hanau

Korbach. Zwei Tage nach dem mutmaßlich rechtsextremen Terrorakt von Hanau mit insgesamt elf Toten sind am Freitagabend rund 250 Menschen zu einer Mahnwache vor der Korbacher Kilianskirche zusammengekommen. Sie gedachten der Opfer und sprachen sich deutlich gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit aus.

 

"Wir möchten unser Mitgefühl mit den Opfern des Hasses zeigen und gemeinsam ein Zeichen setzen für ein tolerantes Miteinander in unserer Stadt und unserem Land", hatte am Freitagmittag Dekanin Eva Brinke-Kriebel erklärt, nachdem Ursula Müller vom "Netzwerk Toleranz" die Mahnwache angeregt hatte. Zahlreiche Menschen folgten dem Aufruf, der sich rasch auf verschiedenen Wegen in der Stadt verbreitet hatte. Einige der Teilnehmer hatten spontan Plakate gestaltet, auf denen sie sich gegen Fremdenfeindlichkeit aussprachen, andere brachten in Gedenken an die Opfer von Hanau Kerzen oder Blumen mit. Mehrere Redner machten deutlich, dass unsere Gesellschaft den Rechtsextremismus nicht dulden dürfe. 

Mehr lesen Sie hier...

Kreissynode: Martina Steuber neue Vorsitzende

Das Bild zeigt die Mitglieder des neuen Kirchenkreisvorstandes (von links): Susanne van Gevelt, Jochen Klein, Pfarrerin Claudia Engler, Martin Gerhard, Christian Hellwig, Präses Martina Steuber, Dekanin Eva Brinke-Kriebel, die Pfarrer Uwe Jahnke und Christian Röhling, die Pfarrerinnen Birgit Basteck und Christel Wagner, Cora Viesehon und Karin Bitter-Schwalenstöcker. (Foto: Markus Heßler)

 

Martina Steuber ist die neue Vorsitzende der Kreissynode im Kirchenkreis Twiste-Eisenberg. Die Korbacherin steht während der nächsten sechs Jahre dem Kirchenparlament vor.

Nach den Kirchenvorstandswahlen im September tagte Ende Januar erstmals die neue Kreissynode. Die Mitglieder vertreten die Gemeinden im Gebiet des Kirchenkreises, der sich von Diemelstadt im Norden über Volkmarsen, Twistetal und Korbach bis nach Sachsenberg im Süden erstreckt und in West-Ost-Ausrichtung von Willingen über Diemelsee bis nach Landau reicht. Im Gemeindehaus der Markuskirche in Korbach kamen von 98 Stimmberechtigten 83 zusammen.

 

Nach einer gemeinsamen Abendmahlsfeier mit modernen geistlichen Liedern blickte Dekanin Eva Brinke-Kriebel auf wichtige Entwicklungen seit der vergangenen Synode zurück. Die Dekanin ging auch auf die Rolle der Kirche ein: "Wir sind ein wichtiger Bestandteil der Gesellschaft und bringen viele gute und wichtige Impulse mit ein", ...

Mehr lesen Sie hier ...

Jahreswechsel

Verlag am Birnbach - Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen
Verlag am Birnbach - Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen

Mit Gottesdiensten zum Jahreswechsel wurde in den Gemeinden des Kirchenkreises der Abschied von 2019 und der Anfang des Jahres 2020 gefeiert.

 

Die Jahreslosung aus einer Heilungsgeschichte im Neuen Testamtent (Markus 9,24) stand dabei immer wieder im MIttelpunt der Predigten und Andachten.


Wir informieren Sie gerne ...

und freuen uns über Rückmeldungen. Vielleicht haben Sie einen Fehler entdeckt, haben einen Vorschlag für neue Beiträge oder sonst eine Idee zu unserer Seite: Sie können uns gerne anmailen.

Bleiben Sie neugierig!

Unser Ansprechpartner:

 

Sascha Pfannstiel

sascha.pfannstiel@ekkw.de.